Business Inspiration

CLEARANCE – Gelangweilt? Zeit für Neues I

d

CLEARANCE – Gelangweilt? Zeit für Neues I

Kennst du das? Midlife Crisis. Jeder Tag gleicht dem Anderen. Nichts wirklich Neues oder Aufregendes passiert. Die Ereignisse wiederholen sich, selbst die Highlights wiederholen sich langsam- alles bleibt beim Alten. Dieselben Kunden. Dieselben  Geschäftspartner, dieselben Gesichter, dieselben Gespräche, dieselben Parties, dieselben Probleme, dieselben Problemlösungen, dieselben Kontostände, dieselben Wochenpläne …..

Gäääähhhnnn…..

Vor ein paar Jahren war vielleicht noch alles anders und du bist voller Motivation und Tatendrang in einen neuen Job gestartet – er hat lange nicht das gehalten, was er versprochen hatte und der Alltagstrott ist eingekehrt. Am Anfang war es mit deinem Traumpartner noch kribbelig und absolut erfüllend und jetzt ist alles so normal geworden … Deine Marke hatte am Anfang einen Riesen Zuwachs und jetzt stagniert es? Dein neues Auto, auf das du dich monatelang gefreut hast, und das du am Anfang so voller Stolz gefahren bist, ist dir nun nach 4 Jahren fast gleichgültig und die schönen Felgen fallen dir nach dem 200sten bewundern schon garnicht mehr auf.

ZEIT FÜR FRISCHEN WIND – ZEIT FÜR ETWAS NEUES!

Es liegt in der Natur des Menschen, dass “Neues” einen besonderen Reiz, eine besondere Energie/ Prickeln/ Auswirkung  hat. Wiederkehrendes wird schnell zur Gewohnheit, egal wie gut es ist, und dann muss es getoppt werden, damit der Reiz erhalten bleibt.

In dieser 4-teiligen Reihe zeige ich dir vier einfache Schlüssel, wie du den Reiz des Neuen zurück in dein Leben holst!

TEIL 1: CLEARANCE – Platz für Neues schaffen

Mit meinen Kindern haben wir ein Ritual eingeführt: vor den Geburtstagen, vor Weihnachten und den Sommerferien wird das ganze Zimmer komplett ausgemistet und zwar aus einem Grund: um Platz zu schaffen für Neues!

Platz machen für die Geschenke, für die Mitbringsel aus dem Urlaub, für die Styles der neuen “Saison” in der man ja schon “erwachsener” ist und viel von dem Kinderkram nicht mehr braucht…. hochmotivierend 😉

Hier also der erste Schlüssel: Mache Platz für Neues in deinem Leben!

Großputz, Ausmisten, Entsorgen, Wegwerfen, Loswerden, Loslassen. Mache Großputz.

Miste deinen Kleiderschrank aus. Was gefällt dir nicht mehr, was passt nicht mehr zu dir oder zu deiner Figur?  Raus damit. Deine Deko, dein Keller, dein Dachboden, deine Schränke, Schubladen, Büro-Ordner, Kisten, dein Schuppen, dein Auto, ….

Alles, was du nicht mehr brauchst und was dir nicht mehr 100% gefällt fliegt raus!

Hierbei teilst du das, was du loswerden möchtest in 3 Kategorien ein:

  1. Müll – die Sachen sind Abfall, damit kann keiner mehr etwas anfangen
  2. Zu verschenken – die Sachen sind noch gut und jemand anders würde sich darüber freuen ( Bekannte/ Wohlfahrt…)
  3. Zu verkaufen – aus den Sachen würde ich gerne noch Geld machen ( eBay/ Flohmarkt etc.)

 

Jetzt zu den “unsichtbaren” Dingen.
Schau dir deinen Alltag und deine Gewohnheiten an:

Im Privaten

Was gefällt dir nicht? Welche Kontakte/Menschen oder Aktivitäten kosten dich nur Kraft aber tun dir nie gut? Welche Abläufe gefallen dir nicht? Wie zufrieden bist du mit der Kleidung in deinem Schrank oder deiner Inneneinrichtung, deinem Auto, etc. ?In welchen Läden gehst du immernoch vorbei, wo du dich nie wirklich wohl fühlst, welche Restaurants, in denen dir eigentlich das Essen nicht wirklich schmeckt? Gibt es Zeitfresser in deinem Leben? Dinge, die dich einfach nur deine wertvolle Zeit kosten, die du eigentlich viel genüsslicher verbringen könntest? Fühlst du dich wohl in deiner Haut und bist du zufrieden mit dem Anteil an Bewegung oder Auszeit, die du dir gönnst?

Gibt es vielleicht Menschen in deiner Umgebung, die dir liebend gerne zur Hand gehen, und unliebsame Teile deines Alltags übernehmen würden, damit du mehr Zeit hast für das, was dir wichtig ist:

  • Putzfrau?
  • Bügel-Hilfe?
  • Jemand, der es lieben würde, dein Auto zu waschen?
  • Wenn du nicht so gerne shoppen gehst: jemanden, dem es riesen Spaß machen würde, die neusten Styles für dich zu scouten?
  • Wenn dir deine Einrichtung nicht gefällt: jemanden, der dich hierbei inspirieren könnte?

Der Vorteil dabei, sich seinen Alltag ganz genau anzuschauen und Dinge zu hinterfragen ist der, dass sich dadurch plötzlich die Perspektive der Entscheidungsfreiheit eröffnet. Das heisst: Dir wird bewusst, dass du wirklich der Meister deines eigenen Lebens sein kannst. Du musst die Dinge nicht als “gegeben” hinnehmen, und dich von allem weiter treiben lassen, sondern kannst aktiv dein Leben gestalten, wie es dir gefällt. Was dir nicht gefällt, kannst du ändern.

Home-Office

Die Abos und Mitgliedschaften, die du bezahlst : Zeitschriften, Fitness Studio, Fremdsprachentrainer, Sky TV,  Club der toten Dichter, Schützenverein, Salsa Kurs etc… würdest du sie heute auch noch abschliessen? Wenn nicht, kündige sie und schenke den Rest deines Abos jemandem, der sich darüber freut. Schau deine Versicherungen durch- sind sie aktuell? Oder zahlst du noch die Tierhaftpflicht obwohl dein Kater bereits seit 4 Jahren tot ist?

Sortiere deinen Papierkram. Ordne ihn sinnvoll strukturiert in stylishe Ordner, an denen du Freude hast, wenn du sie siehst. Alte Ordner und Unterlagen, die über 5 Jahre alt sind kannst du getrost in eine Kiste packen und in den Keller/auf den Dachboden stellen. In deinem Büroschrank sollten nur die Ordner drin sein, mit denen du laufend hantierst, außerdem 2-3 leere Ordner für Neues.

Diese Maßnahmen sollen dir helfen, wenn du zu denen gehörst, die manchmal wochenlang ihr Arbeitszimmer meiden, weil sich zwischen den meterhohen Aktenstapeln unbezahlte Rechnungen türmen oder zu denen, die permanent ein schlechtes Gewissen haben, weil sie schon wieder nicht beim Schach-Club erschienen sind.

Arbeit

Musst du alles, was du tust, wirklich selbst tun, oder könntest du noch etwas davon delegieren? Ist alles, was du tust, wirklich wichtig und nötig? Was an deiner Arbeit ist nicht wirklich dein flow und macht dir keinen Spaß sondern bremst dich sogar noch aus? Welche Arbeitsbereiche deines Unternehmens laufen nicht wirklich? Möchtest du sie überhaupt noch weiter tragen? Wenn nicht, streiche diese Bereiche aus deinem Angebot.

 

Ich habe festgestellt, dass selbst die kleinen ordnenden “Gesten” in deinem Leben, wie zB eine Mitgliedschaft kündigen eine “ordnende Energie” freisetzen. Das bedeutet, dass sich insgesamt durch diese Handlungen in deinem Leben viel mehr tut, als du glaubst.

Kennst du das befreiende Gefühl, riesige Berge an Gerümpel entsorgt zu haben und die Freude, deine Schubladen zu öffnen weil sie vor Sauberkeit glänzen? Oder die Freude am leeren Platz im Kleiderschrank vor der nächsten Shoppingtour und die Freude am leeren Board bevor die neue Deko und die frischen Blumen draufkommen? Die Ecke im Wohnzimmer die nun frei steht für den neuen Sessel? Genauso gut fühlt sich dein Leben an, wenn du dich der Gewohnheiten und Abläufe entledigt hast, die längst nicht mehr zu dir gepasst haben.

PLATZ FÜR NEUES.

Weiter geht es mit Teil 2 – RESET- Altes in Neuem Licht.

 

 

Wir freuen uns, dir mit unseren Ideen behilflich zu sein.
Dein M.AM Team.